Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Pennekamp Kinderrepertorium

Pennekamp Kinderrepertorium
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Unser bisheriger Preis CHF 280.00 Jetzt nur CHF 196.00Sie sparen 30% / CHF 84.00
inkl. 7.7 % MwSt. inkl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage


Produktbeschreibung

Das bisher einzige Kinderrepertorium dieses Umfangs
Pennekamp erarbeitete dieses sehr ausführliche und speziell den Bedürfnissen der Kinderbehandlung zugeschnittene Repertorium.

Das Repertorium basiert im wesentlichen auf den Klassikern der Kindertherapie wie Hartmann (1852), Altschul, Fisher (1895), Raue (1905) und Borland (1948), sowie auf Schriften von Hahnemann, Bönninghausen, Jahr, Hering, Lippe, Boericke, Boger, Vakil und Voegeli bzw. den Repertorien von Bönninghausen, Boger, Kent, Knerr, Phatak, Murphy und Srivastava.

Unter dem Stichwort TYP finden Sie z.B. unter ALLGEMEINES über 60 Symptome.

Ein paar Beispiele:
TYP - DICK, FROSTIG
TYP - DICKLICH UND BLOND
TYP - DÜNN, ERSCHÖPFBAR
TYP - FETT, RUNDLICH PAUSBÄCKIG
TYP - MIASMA SYPHILITISCH
TYP - SCHWÄCHE MIT REIZBARKEIT U.v.a.m.

Interessant ist auch das Stichwort VORGESCHICHTE unter ALLGEMEINES: (nachfolgend zwei Beispiele)
VORGESCHICHTE (ANAMNESE)
Jodsalz, langer Gebrauch, oder Jodpräparate

VORGESCHICHTE (FAMILIEN-ANAMNESE)
Alkoholismus

Hinzu kommen umfangreiche und wertvolle therapeutische Hinweise, die direkt aus der Praxis resultieren. Pennekamp beschreibt z.B. in kurzer Form unter ALKOHOLISMUS BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN, verschiedene Ursachen (ERBLICH, VERZWEIFLUNG, UNSICHERHEIT; CHARAKTERSCHWÄCHE, UM HEMMUNGEN ZU ÜBERWINDEN) und die entsprechenden Mittel.

Auf diese THERAPEUTISCHEN HINWEISE haben Sie über die RADAR-KONZEPTE jederzeit Zugriff.

Einige Stichwörter aus diesem Kapitel:
ÄNGSTE, AUTISMUS, DROGENSUCHT, FERNSEHEN, INTERAKTIONSKONFLIKTE (WIE TRENNUNG / SCHEIDUNG DER ELTERN), VERGEWALTIGUNG, CREDÉ PROPHY-LAXE, EUGENISCHE KUR, HOMÖOPATHISCHE BEGLEI-TUNG SCHWANGERSCHAFT, UNVERTRÄGLICHKEIT DER PILLE, SONOGRAPHIE (SCHÄDLICHKEIT), ALLERGIEN (UMWELTBELASTUNG, SCHWERMETALLE), CHEMISCHE INTOXIKATIONEN (U.A. MIT FORMALDEHYD, PCP, LINDAN), ETC.